Unsere Vergangenheit ist nicht unsere Vergangenheit…,

sondern das, woran wir uns erinnern.

Vortrag und Gespräch am 06.03.2007 um 19.30 Uhr im Annahof, Augustana-Saal

Unsere Vergangenheit besteht aus der Summe jener Momente, die sich unserem Gedächtnis eingeprägt haben. Es sind jene Momente, die von ihm als “Sensation”, bewertet werden. Die Zeiten “alltäglicher Selbstverständlichkeiten” sind verborgener. Deshalb ist zu fragen, ob die Vergangenheit, an die wir uns erinnern, wirklich unsere Vergangenheit ist. Der Vortrag geht auch der Frage nach, ob es eine Möglichkeit gibt, das Gewesene, das Versäumte, in einer anderen Perspektive zu sehen, ohne es zu leugnen oder es zu beschönigen. Dabei geht es darum, Idealbilder mit der “Realität” zu konfrontieren und neu zu bewerten.

Referentin: Dr. Boglarka Hadinger, Leiterin des Instituts für Logotherapie und Existenzanalyse Tübingen und Wien

Eintritt: 6,-/5,- Euro

Kooperation von Augustana-Forum, Frankl-Forum Augsburg, Katholische Frauenseelsorge und Gleichstellungsstelle der Stadt Augsburg

Allgemein, NetzwerkPermalink

Comments are closed.